IMG_9307.jpeg

DER PERFEKTE GOTTESDIENST WÄRE EIN GOTTESDIENST, DEN WIR FAST NICHT ERKENNEN WÜRDEN.

C.S. Lewis

Design Transition 10.png
schwarz - anthrazit Verlauf.png

KIRCHE OHNE

ABLENKUNGEN

Das ist das Endziel. Eine Umgebung zu schaffen, in der Gott frei in die Herzen der Anwesenden eindringen kann, und gleichzeitig die Ablenkungen so weit zu minimieren, dass die Menschen gar nicht merken, dass sie in der Kirche sind. Das liegt uns am Herzen, und das ist es, woran wir ständig denken, wenn es um die Technik geht.

Im folgenden geben wir einen groben Einblick in das, was wir für einen effektiven Ansatz halten, um ein Gottesdienst-Erlebnis zu schaffen, das den Menschen hilft, ihren Fokus auf Gott zu richten.

MENSCHEN > EQUIPMENT

Wie jeder Kirchentechniker weiß, gibt es hundert und eine Sache, die passieren muss, damit die Wochenendgottesdienste reibungslos ablaufen. Von jedem Textschieber über jede Mikrofoneinstellung bis hin zu jeder Lichteinstellung und jeder Stuhlplatzierung ist es von größter Wichtigkeit, dass wir uns bei allem, was wir tun, auf den wichtigsten Teil der Kirche konzentrieren: einen Raum zu schaffen, in dem Menschen Jesus begegnen können.

Ja, die Ausrüstung ist selbst für die kleinste Gottesdienstveranstaltung notwendig und wichtig, aber wir in der technischen Produktion wissen, dass wir das Privileg haben, diese Erfahrung für Dutzende, Hunderte oder Tausende von Menschen zu gestalten, die kommen und Gott anbeten.

Wir bei Summit machen das schon seit langem und wissen, wie leicht es Woche für Woche passieren kann, dass ein Gottesdienst eintönig wird. Wir machen uns alle schuldig, wenn wir neidisch auf die neueste Technologie oder die neueste Funktion sind, die im Gottesdienst der nächsten Woche eingeführt werden soll.

Lassen Sie sich in diesen Momenten sowohl herausfordern als auch ermutigen, sich auf die Gelegenheit zu konzentrieren, die Ihnen gegeben wurde, um ein ganzes Gottesdiensterlebnis zu gestalten, bei dem die Menschen auf Jesus in der Mitte des Raumes fixiert sind.

schwarz - anthrazit Verlauf.png

SCHÖNHEIT UND KUNSTFERTIGKEIT IM BEREICH DER TECHNIK

Kirchliche Produktionsteams spielen nicht nur eine Rolle dabei, Menschen zu Christus zu führen, sondern wir können auch die Umgebung formen und gestalten, in der Menschen Jesus mit ihren Sinnen erleben können.

Wir sehen diese Momente als Gelegenheiten für herausragende Leistungen und Möglichkeiten für künstlerische Schönheit, nicht um cool, hip oder unterhaltsam zu sein, sondern um einen unglaublichen Moment der Anbetung Gottes zu schaffen.

Wir glauben, dass ein Gottesdienst nicht nur ein Moment des gesprochenen Wortes ist. Gott wirkt in und spricht durch jede Facette einer Anbetungsversammlung und benutzt oft die Kunst als ein Mittel, durch das er die Menschen in eine tiefere Erfahrung mit ihm zieht.

Um einen Gottesdienst zu gestalten, der die Aufmerksamkeit der Menschen auf Gott lenkt, müssen alle an der Produktion beteiligten Bereiche zusammenarbeiten, um ein eindringliches Erlebnis zu schaffen.

schwarz - anthrazit Verlauf.png

DIE TECHNIK VERSCHWINDEN LASSEN

Für uns ist eine immersive Erfahrung eine Erfahrung, die nicht ablenkt. In einem Gottesdienst sollten alle technischen Elemente, die zur kirchlichen Inszenierung beitragen, dazu da sein, die Menschen in den Bann zu ziehen, ohne dass sie das Element sind, auf das sie schauen.

Mit anderen Worten: Die Technik ist dazu da, die Umgebung zu verbessern, indem sie aus dem Bewusstsein der Versammelten verschwindet, so dass die Versammelten sich ganz auf das einlassen können, was Gott gerade tut.

Es gibt viele Möglichkeiten, eine immersive Erfahrung zu schaffen, und jede Kirche hat ihre eigene DNA, die diese Erfahrungen in vielerlei Hinsicht unterschiedlich macht.

Aber wenn wir einen Schritt zurücktreten und uns daran erinnern, dass unser Hauptaugenmerk bei jedem Gottesdienst darauf liegt, die Technik zu nutzen, um auf Jesus hinzuweisen, erkennen wir schnell, dass wir eine unglaubliche Möglichkeit haben, Menschen jedes Wochenende in eine intime Erfahrung mit Christus zu ziehen.

schwarz - anthrazit Verlauf.png

UMWELT UND ATMOSPHÄRE IM HAUS GOTTES

We fully realize that another tension exists in our culture surrounding the topic of church production. We’re aware that production in church, especially in our modern day context, can very easily start to feel like we really only care about fancy toys and rock concert performances.
However, as we see this larger picture of what God is doing through churches all over the world today, we see production as a piece of this grand tapestry God uses to create an environment and an experience within a service that draws the attention of all people fully on Him.
He purposefully made all of creation to exist as beautiful, worshipful reminders for us of His glory and majesty. The heavens declare the glory of God. Let the earth be glad and let the sea resound.
When we stand on the edge of the Grand Canyon, or at the convergence of land and ocean, or on the summit of a mountain, a sense of awe and wonder overwhelms us with the glory of God displayed in creation, and we’re far more inclined to more fully encounter God in those moments.
Similarly, we live in a digital age with access to all kinds of technology that we can use to create beauty that elicits a deeper experience of worship. Yes, technology can absolutely be abused within our church walls, but when technology in church production is used with a proper focus, there’s no denying that the God who spoke all of creation into existence, whose creations have drawn us into deeper worship experiences of Him, can absolutely do the same through church production.